Wasserkessel – Die schmucke Alternative zum herkömmlichen Wasserkocher

WasserkesselIn vielen Haushalten haben Wasserkocher aus Glas oder Edelstahl inzwischen einen herkömmlichen Wasserkessel ersetzt. Doch nicht alle Verbraucher haben eine so große Küchenzeile, dass dort Platz für einen Wasserkocher ist. Ein Wasserkessel kann daher eine sehr gute Alternative sein. Gerade wenn Sie ein Induktionsfeld besitzen, ist ein Wasserkessel für Induktionsherde eine sehr energieeffiziente Alternative, die im Vergleich zu einem Keramik-Wasserkocher oder Wasserkocher aus Edelstahl deutlich weniger Strom verbraucht und das Wasser zudem blitzschnell zum Kochen bringt. Auch der Designaspekt spricht für die Anschaffung eines Wasserkessels.

Wasserkessel Test 2016

Ergebnisse 1 - 8 von 8

sortieren nach:

Raster Liste

Das spricht für die Anschaffung eines Wasserkessels

WasserkesselIm Wasserkessel Test hat sich herausgestellt, dass Wasser mit einem Heißwasserkessel oftmals noch schneller aufgekocht werden kann, als das bei einem normalen Wasserkocher der Fall ist. Zudem werden die Wasserkessel Emaille sowie die Wasserkessel Edelstahl natürlich ganz ohne Plastik hergestellt.

Tipp! Dies hat den Vorteil, dass sie geschmacksneutral sind und auch der Gesundheit nicht schaden können. Denn bei einem Wasserkocher aus Plastik ist es leider immer wieder so, dass das Plastik der Hitze auf Dauer nicht gewachsen ist und im Laufe der Zeit anfängt abzubauen.

Dies bedeutet wiederum, dass Sie nach und nach winzige Plastikteilchen mit dem Wasser aus dem Wasserkocher zu sich nehmen, was für Ihren Körper natürlich nicht optimal ist.

Im Wasserkessel Test konnte dies jedoch vermieden werden. Die Heißwasserkessel können auch in Bezug auf das Liter Fassungsvermögen mit den Wasserkesseln von WMF, KitchenAid, Siemens oder Bosch  absolut mithalten.

Allerdings muss man durchaus sagen, dass sich ein Wasserkessel im Vergleich eher dann lohnt, wenn Sie über einen Induktions- oder Gasherd verfügen. Denn bei einem Elektroherd lässt sich das Wasser mit einem Heißwasserkessel dann doch leider nicht so schnell aufkochen wie mit einem herkömmlichen Wasserkochermodell.

Die Vorteile- und Nachteile eines Wasserkessels im Vergleich zum Wasserkocher

  • Zumeist langlebiger
  • Spart Platz auf der Arbeitsfläche
  • Kein Kabelsalat
  • Sieht edler aus
  • Kann Wasser zum Teil schneller aufkochen
  • Als Flötenkessel, damit Sie gleich merken, wann das Wasser kocht
  • Es wird keine Steckdose benötigt
  • Eine hochwertigere Geschenkidee
  • Keine Abschaltautomatik
  • Keine Temperatur einstellbar

Welche Nachteile sind im Wasserkessel Test aufgefallen?

Wenn Sie sich für eine besonders günstige Art und Weise interessieren, wie Sie Wasser schnell aufkochen können, dann ist ein Wasserkessel aus Gusseisen, Edelstahl oder Kupfer zumindest in Bezug auf die Anschaffungskosten eher weniger geeignet. Denn wenngleich Sie auf lange Dauer mit einem Wasserkessel Emaille oder Wasserkessel Edelstahl bei den Benutzungskosten sparen können, ist so ein Teekessel oder Flötenkessel zunächst einmal teurer.

Darüber hinaus nimmt der Kessel natürlich Platz auf dem Herd oder Schrank weg, wenn Sie diesen nicht benutzen. Doch auch ein Wasserkocher braucht Platz, weshalb dieser Nachteil laut der Erfahrungen der Verbraucher als weniger bedeutsam eingestuft wurde. Eine Abschaltautomatik gibt es ebenfalls nicht. Wenn Sie einen Wasserkessel also auf dem Herd vergessen, dann ist das ein weitaus größeres Problem als bei einem Wasserkocher. Denn ein Wasserkocher kann sich von alleine ausschalten, während ein Wasserkessel durchaus einen Brand verursachen kann, wenn Sie diesen über mehrere Stunden außer Augen lassen.

Tipp! Bei dem ein oder anderen Wasserkocher aus Edelstahl ist es zudem so, dass Sie die Temperatur gezielt einstellen können. Bestimmte Tee- und Kaffeesorten schmecken schließlich erst dann wirklich gut, wenn Sie bei einer ganz bestimmten Temperatur aufgebrüht werden.

Schließlich können die Heißgetränke nur so ihr volles Aroma entfalten. Um bei einem Wasserkessel Edelstahl oder einem Wasserkessel Emaille jedoch die geeignete Temperatur zu erreichen, benötigen Sie außerdem noch ein Thermometer. Im Test hat dies weniger überzeugt.

Die verschiedenen Wasserkessel-Arten und ihre Vorzüge

Dennoch gibt es auch viele positive Erfahrungsberichte, Empfehlungen und Bewertungen zu vermelden, die sehr wohl für den Kauf eines Wasserkessels sprechen. Im Testbericht fiel besonders die große Vielfalt an verschiedenen Arten von Wasserkesseln sehr positiv auf. In einem Wasserkessel Shop können Sie zum Beispiel die folgenden Modelle gut und günstig bestellen:

  • Teekessel
  • Flötkessel
  • Wasserkessel Gusseisen
  • Wasserkessel Kupfer
  • Design Wasserkessel von Alessi, WMF, Le Creuset, Silit oder Fissler

Ob Sie nun einen Wasserkessel oder Wasserkocher kaufen möchten kann natürlich nicht allein der Test entscheiden. Denn es hängt auch von Ihren persönlichen Vorlieben ab. Doch im Test hat sich gezeigt, dass Wasserkessel leichter zu reinigen sowie zu entkalken sind. Schließlich wurde in ihnen kein Heizelement integriert, sodass Sie diese auch unter heißem Wasser abspülen können. Bei einem Wasserkocher ist das natürlich nicht der Fall.

Auch aufgrund der etwas schwierigeren Reinigung können Sie mit einem Wasserkocher wirklich nur Wasser aufkochen. In einem Wasserkessel lassen sich auf Wunsch hingegen auch andere Getränke, wie zum Beispiel Glühwein im Winter, erwärmen.

Tipp! Auf Wunsch können Sie Ihren Teebeutel zudem in den Teekessel geben und diesen als hochwertige Teekanne nutzen. Auch dies funktioniert bei einem Wasserkocher hingegen nicht. Die Kaufberatung und der Test konnten also durchaus Gründe für die Anschaffung eines Wasserkessels aufzeigen.

Einen Wasserkessel günstig kaufen

Da Wasserkessel mitunter nicht so günstig sind, ist ein Preisvergleich ein Muss. Schauen Sie sich die verschiedenen Angebote sowie die Ersatzteile und das Zubehör genau an. Ermitteln Sie den Testsieger in der jeweiligen Wasserkesselklasse. Denn der beste Flötkessel und der beste Teekessel stammen bestimmt von einem anderen Hersteller. Auf die Watt Zahl müssen Sie beim Wasserkesselkauf natürlich nicht achten. Viel mehr zählen die Preise, die Optik und das Fassungsvermögen.

Manche Verbraucher entscheiden sich der Gesundheit zur Liebe auch für einen Wasserkessel aus Gusseisen oder Kupfer, da so Spurenelemente ans Wasser abgegeben werden können. Die Modelle aus Gusseisen werden jedoch sehr heiß und sind für Haushalte mit Kindern weniger geeignet. Dafür bleibt das Wasser jedoch länger warm. Überlegen Sie sich diese Faktoren also genau, bevor Sie einen Online Shop aufsuchen, um dort einen Wasserkessel nach Wahl mit einem günstigen Versand zu bestellen.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Wasserkocher oder Kochtopf – wer kocht schneller?
  2. Trockenbrennstoff – Hitze für Wasserkocher und anderes Zubehör
  3. Dualit Wasserkocher – britisches Design trifft innovative Ideen
  4. Princess Wasserkocher – Holländisches Design mit Stil
  5. Design-Wasserkocher – Mehr als eine ansprechende Optik
  6. Teekessel – Nicht nur für Teetrinker geeignet
  7. Samoware – Die traditionelle Art der Teezubereitung
  8. Teemaschinen – Tee noch schneller zubereiten
  9. Flötenkessel – Besonders bei einem Induktionsherd der Hit
  10. Wasserkessel für Induktionsherde – Noch schneller zum Siedepunkt
  11. Retro-Wasserkocher – Der Hingucker für Ihre Küche
  12. Wasserkocher aus Glas – Das Designobjekt für Ihre Küche
  13. Keramik-Wasserkocher – Schick und leistungsstark
  14. Gastro-Wasserkocher – Für große Wassermengen
  15. Wasserkocher aus Edelstahl – Ein edler Funktionsgegenstand