Tauchsieder – Die Wasserkocheralternative für Industrie und Haushalt

TauchsiederBei einem Tauchsieder handelt es sich nicht nur um den Vorgänger des Wasserkochers, sondern ein Tauchsieder ist eine gute Alternative zum herkömmlichen Wasserkocher. Beim Tauchsieder wird zum Erhitzen von Wasser elektrische Energie verwendet, die durch das Gerät in Wärme umgewandelt wird. Tauchsieder bieten sich nicht nur für den Haushalt an, sondern werden auch in der Industrie genutzt. Außerdem können Sie einen speziellen Reisetauchsieder in einem kompakten Format bestellen, der sich für den Urlaub anbietet. So können Sie zum Beispiel eine Tasse Tee kinderleicht zubereiten. Unsere Kaufberatung informiert Sie über alle wichtigen Faktoren, wenn Sie einen Tauchsieder kaufen möchten.

Tauchsieder Test 2016

Ergebnisse 1 - 9 von 9

sortieren nach:

Raster Liste

Informationen zum Funktionsprinzip eines Tauchsieders

TauchsiederDas Funktionsprinzip eines Tauchsieders ist leicht verständlich. Denn vereinfacht gesagt kann man sagen, dass es sich hierbei um einen speziellen Heizstab handelt. Dieser wurde so verarbeitet, dass er ohne Probleme in ein Wasserbehältnis getaucht werden kann. Alternativ lassen sich aber auch andere Flüssigkeiten mit einem Tauchsieder erhitzen.

Dabei wurde der Rohrheizkörper des Tauchsieders mit Hilfe eines Kabels mit einem Stecker verbunden. Dieser Übergang wurde noch zusätzlich isoliert und dient bei den meisten Tauchsiedern als Griff, mit Hilfe dessen Sie das Gerät anfassen können.

Wichtige Sicherheitsmaßnahmen

Natürlich wurde das Heizelement selbst mit einem Schutzrohr versehen. Dieses besteht zumeist aus Kupfer, Edelstahl oder sogar vergoldetem Messing, wobei solche Tauchsieder entsprechend teurer sind.

Abhängig davon, für welchen Zweck man den Tauchsieder verwenden möchte, unterscheidet sich die Größe und die Form der Tauchsieder. Liegt ein hülsenförmiges Heizelement vor, so handelt es sich dabei um eine etwas Ältere Bauweise.

Im Test hat sich jedoch ganz klar gezeigt, dass Sie besser keinen alten Tauchsieder kaufen sollten. Denn bei den älteren Modellen dieses Haushaltshelfers gibt es leider keinen Schutzleiteranschluss. Dieser ist zu Ihrer Sicherheit jedoch sehr wichtig. Daher wurden die neueren Tauchsieder nämlich so konzipiert, dass sie sich automatisch abschalten, wenn Ihnen das Gerät zum Beispiel vollends in das Wasserbehältnis hineinfällt.

Tipp! Trotzdem ist es besser, wenn Sie immer ein Auge auf den Tauchsieder haben, während Sie das Wasser erhitzen. Schließlich sollte der obere Teil des Tauchsieders besser nicht mit Wasser in Kontakt kommen. Wählen Sie daher zum Erhitzen von Wasser ein Glas mit einer passenden Höhe oder entscheiden Sie sich für einen Tauchsieder mit Becher. Ein Behältnis ohne Plastik ist dabei wichtig, damit das Gefäß nicht schmelzen kann.

Tipps zum Umgang mit einem Tauchsieder

Wie bereits erwähnt, sollten Sie Ihren Tauchsieder in ein Wasserbad eintauchen, um das Wasser zu erhitzen. Werfen Sie vor der ersten Benutzung bitte einen Blick auf die Markierungen Ihres Tauchsieders. Dort wird Ihnen durch zwei Striche angezeigt, wie hoch das Wasser mindestens beziehungsweise maximal stehen sollte. Denn zum einen soll der Rohrheizkörper natürlich ausreichend bedenkt werden, zum anderen darf das Wasser aber auch nicht zu nah an den Griff herankommen, um einen Kurzschluss zu vermeiden, da sich dort das elektrische Element zum Betrieb des Tauchsieders befindet.

Bei einem Tauchsieder mit Thermostat können Sie zudem noch die Temperatur regulieren. Das ist zum Beispiel dann sehr praktisch, wenn Sie Wasser zur Zubereitung von Babynahrung erhitzen möchten. Doch auch verschiedene Teesorten sollten bei einer bestimmten Temperatur zubereitet werden, damit sie ihr volles Aroma entfalten können.

Dies gilt übrigens auch für Kaffee, der bei einer Wassertemperatur von 100 Grad Celsius zubereitet werden sollte. In dieser Hinsicht war ein Tauchsieder mit Thermostat hilfreich. Die Tauchsieder mit Temperaturregelung lassen sich kinderleicht bedienen, da Sie in den meisten Fällen nur an einem Rädchen drehen müssen, um die Temperatur zu regulieren.

Viele Verbraucher empfanden dies im Test auch als einen Vorteil im Vergleich zu einem Wasserkocher. Denn selbst wenn Sie sich für ein Modell von WMF, Philips, Russell Hobbs oder anderen Topmarken wie KitchenAid,  Bosch oder Kenwood entscheiden, ist es bei den meisten Wasserkochern so, dass diese das Wasser nur aufkochen, ohne dass eine gezielte Regelung der Temperatur möglich ist.

Die Vorteile eines Tauchsieders im Vergleich zum Wasserkocher

  • Durch ein kompaktes Format auch für Reisen bestens geeignet
  • Die Möglichkeit andere Flüssigkeiten außer Wasser zu erhitzen
  • Einen Tauchsieder für Pool zur Erhöhung der Wassertemperatur nutzen
  • Tauchsieder für Industrie eigenen sich zum Erhitzen von großen Wassermengen
  • Kein Energieverlust
  • Tauchsieder werden auch mit Temperaturreglung angeboten
  • Mit einem Reisetauchsieder auch nur kleine Mengen Wasser effizient erhitzen

Die besten Tauchsieder im Test

Während der Testbericht und die Erfahrungsberichte zeigen, dass die meisten Markentauchsieder die Note „gut“ oder „sehr gut“ verdient haben, belegen die Erfahrungen der Verbraucher auch, dass es ebenso viele Tauchsieder gibt, für die die Bewertungen sehr schlecht ausfallen. Der PTC Tauchsieder hat im Vergleich zum Testsieger eher schlecht abgeschnitten. Die Empfehlungen gehen hingegen hin zu den Tauchsiedern der folgenden Marken:

  • WL
  • Babyundkind
  • Rommelsbacher
  • Relags
  • ECE-EHLERS

Industrie-Tauchsieder im Großformat

Bei einem Industrie-Tauchsieder handelt es sich um einen Tauchsieder im Großformat. Das Funktionsprinzip von einem Tauchsieder für Industrie ist dabei das gleiche. Denn auch hier kommt ein längliches Heizelement zum Einsatz, welches direkt in das Wasser oder eine andere Flüssigkeit eingeführt wird. Denn die Tauchsieder groß werden von der Industrie zum Teil auch dazu genutzt, um andere flüssige Stoffe zu erwärmen. Selbst ein Erhitzen von Öl ist auf diesem Weg möglich.

Wenn Sie solch einen Tauchsieder kaufen wollen, sollten Sie jedoch die Produktbeschreibung genau studieren, um zu überprüfen, ob sich das Gerät auch wirklich für Ihre Zwecke eignet. Die Watt Zahl ist bei einem Tauchsieder groß natürlich deutlich höher und es können auch viel mehr Liter Wasser auf einen Schlag erhitzt werden. Ein Tauchsieder mit Thermostat ist dabei das beliebteste Tauchsiedermodell für Industriekunden. Wenn Sie jedoch einen großen Tauchsieder für Pool nutzen möchten, dann kann sich ein Industriemodell durchaus anbieten.

Ob für Ihre Badewanne oder Ihren Außenpool, dabei sollten Sie in jedem Fall einen Tauchsieder wählen, der regelbar ist. Denn bei einer solchen Poolheizung ist es wichtig, dass Sie das Wasser nicht zu stark erwärmen. Machen Sie einen Vergleich und betrachten Sie die verschiedenen Angebote kritsich. Denn das passende Zubehör sowie die Ersatzteile sollten sich kinderleicht bestellen lassen, damit Sie an Ihrem Tauchsieder lange viel Freude haben werden.

Tipp! Der ein oder andere Online Shop hat im Preisvergleich sehr faire Preise für Tauchsieder zu bieten. Im Tauchsieder Shop der Hersteller können Sie beim Versand meist sparen und einen Tauchsieder fürs Auto, die Reise oder Ihren Pool mit einer entsprechend höheren Leistung günstig kaufen.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Wasserkocher vs. Tauchsieder
  2. Reisetauchsieder – Die Alternative zum Reisewasserkocher