Keramik-Wasserkocher – Schick und leistungsstark

Keramik-WasserkocherWährend sich ein Wasserkocher aus Edelstahl oder Plastik von Topmarken wie Siemens, Bosch oder Kenwood wohl in vielen deutschen Haushalten entdecken lässt, wissen längst noch nicht alle Verbraucher, dass auch Wasserkocher aus Keramik am Markt zu kaufen sind. Die Wasserkocher Keramik überzeugen vor allem durch ihre ansprechende Optik sowie die eindeutigen Vorteile für die Gesundheit. Denn bei diesem Wasserkocher ohne Plastik müssen Sie keine Angst davor haben, dass sich ein Teil des Materials des Wasserkochers ablöst und Sie somit über Ihren Tee oder löslichen Kaffee winzige Plastikbestandteile aufnehmen. Somit sind die Wasserkocher Keramik in diesem Aspekt mit einem Wasserkocher aus Glas vergleichbar.

Keramik-Wasserkocher Test 2016

Ergebnisse 1 - 5 von 5

sortieren nach:

Raster Liste

Die Vorzüge der Keramik Wasserkocher

Keramik-WasserkocherIm Keramik Wasserkocher Test hat sich gezeigt, dass viele Verbraucher diese Wasserkocher vor allem dank ihrer ansprechenden Optik bevorzugen. Denn Wasserkocher aus Keramik sind oftmals in einem niedlichen Pünktchendekor zu haben.

Die Pünktchen sind vor allem rot, weiß oder grün, doch auch Punkte in blau zieren den ein oder anderen Wasserkocher aus Keramik. Die Form der Keramik Wasserkocher erinnert zudem sehr stark an einen Teekessel.

Wie zu Omas Zeiten, weht mit einem Wasserkocher aus Keramik also ein gewisser Hauch Nostalgie durch die eigene Küche. Trotzdem hat der Keramik Wasserkocher Test ebenso ergeben, dass Sie bei den Keramik Wasserkochern nicht auf eine hohe Verarbeitungsqualität und ein schnelles Aufkochen des Wassers verzichten müssen.

Denn die Wasserkocher Keramik können mit den Wasserkochermodellen von WMF, Philips, Russell Hobbs oder KitchenAid oftmals durchaus mithalten.

Tipp! Bevor Sie einen solchen Wasserkocher jedoch bei einem renommierten Online Shop bestellen, sollten Sie natürlich die verschiedenen Angebote einem Vergleich unterziehen. Denn nur solch ein Preisvergleich kann ergeben, wo die Keramik Wasserkocher für die günstigsten Preise samt alle Ersatzteile und Zubehör zu haben sind.

Bestellen Sie nur bei dem Keramik-Wasserkocher Shop, wo auch der Preis für den Versand stimmt. Denn unsere Kaufberatung und der ausführliche Testbericht haben leider gezeigt, dass es bei den Versandkosten mitunter zu erheblichen Aufschlägen kommen kann.

Die Vorteile der Testsieger unter den Keramikwasserkochern

Die Bewertungen und Erfahrungsberichte aus dem Test heben positiv hervor, dass der Keramikwasserkocher in Bezug auf die Watt Zahl mit einem Edelstahlwasserkocher absolut mithalten kann und trotzdem wesentlich günstiger zu haben ist. Niedliche Designs, wie zum Beispiel süße Cupcakes, können auf der Oberfläche eines Keramik-Wasserkochers wunderbar abgebildet werden und sind sonst bei kaum einem Wasserkochermodell zu finden.

Tipp! Auch die Teekannenform, die bei solchen Wasserkochern durchaus üblich ist, ist ein weiteres Highlight, welches viele Kaufinteressenten, die auf der Suche nach einem Wasserkocher sind, sehr anspricht.

Vor- und Nachteile von Wasserkochern aus Keramik in der Übersicht

  • Viele Liter Fassungsvermögen
  • Ein schnelles und energieeffizientes Aufkochen von Wasser
  • Gesundheitlich völlig unbedenklich
  • Es werden keine Chemikalien an das Wasser abgesondert
  • Der optische Charme
  • Ein guter Preis
  • Günstiger als Edelstahlwasserkocher
  • Sehr stoßempfindlich
  • Es gibt meist keinen Wasserstandsanzeiger

Die Nachteile der Keramik-Wasserkocher

Wenn Sie nur einen günstigen Wasserkocher suchen, der Ihrer Gesundheit möglichst zuträglich ist, dann können Sie mit einem Keramik-Wasserkocher eigentlich nicht viel falsch machen. Doch es gibt auch viele Tee- und Kaffeeliebhaber, die besser auf eine andere Art von Wasserkocher umsteigen sollten. Denn bei den Keramik Wasserkochern ist es im Vergleich zu einem Wasserkocher aus Edelstahl nur selten so, dass ein Gerät mit einer Temperaturregelung angeboten wird.

Diese ist jedoch wichtig, damit Ihr geliebter Kaffee oder Tee sein volles Aroma entfalten kann. Wenngleich eine Abschaltautomatik auch bei diesen Wasserkochern vorhanden ist und Sie theoretisch abwarten könnten, bis das Wasser ausreichen abgekühlt ist, ist dies doch ein merklicher Nachteil. Zudem sind die Wasserkocher aus Keramik relativ schwer in Ihrem Gewicht. Kinder oder Menschen mit motorischen Störungen können mit einem solchen Wasserkocher also nur weniger gut hantieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Kunststoff vs. Edelstahl vs. Glas Wasserkocher
  2. Design-Wasserkocher – Mehr als eine ansprechende Optik
  3. Frühstückssets – Toaster, Wasserkocher & Co. perfekt aufeinander abgestimmt
  4. Flötenkessel – Besonders bei einem Induktionsherd der Hit
  5. Wasserkessel für Induktionsherde – Noch schneller zum Siedepunkt
  6. Retro-Wasserkocher – Der Hingucker für Ihre Küche
  7. Wasserkocher aus Glas – Das Designobjekt für Ihre Küche
  8. Wasserkessel – Die schmucke Alternative zum herkömmlichen Wasserkocher
  9. Wasserkocher aus Edelstahl – Ein edler Funktionsgegenstand
  10. Graef Wasserkocher – Qualitätsunternehmen aus Deutschland
  11. Wasserkocher Typen